Diäten und ihre Gefahren

Printemps - Fotolia

 

Beinahe in jedem Magazin oder auch in der Werbung befinden sich Diätratschläge. Dabei werden Methoden angepriesen, die zu einem schnellen Gewichtsverlust führen und eine tolle Figur im Handumdrehen versprechen. Ohne Frage gibt es viele Abnehmtricks, die zu einer Gewichtsreduzierung führen, jedoch wissen viele Menschen nicht, dass diese auch Gefahren bergen.

 

 

Den Körper trifft eine Diät unvorbereitet

Diäten werden abrupt begonnen, sodass der Organismus keine Chance hat sich auf die veränderte Zufuhr einzustellen. Die meisten Diäten sind einseitig und bieten nicht die gewohnte Vielfalt an Lebensmitteln. Oft wird dazu geraten sich nur von einer bestimmten Suppe oder einem Hauptnahrungsmittel zu ernähren. Der Körper braucht jedoch eine gewisse Breite an Lebensmittel, um seinen Bedarf zu decken. Über eine lange Anwendung ist dies für den Gesamtorganismus aus diesem Grund nicht ratsam. Konzentrationsschwäche und mangelnde Leistungsfähigkeit sind dabei nur einige mögliche Folgen. Auch der Darm kann unter einer ballaststoffarmen Ernährung mit Verstopfung und Völlegefühl reagieren.

Abnehmen ist nicht gleich abnehmen

Häufig zeigt sich bereits zügig eine Gewichtsabnahme, die den Anwender glücklich macht und zu einem längeren Durchhalten anregt. Tatsächlich ist ein Gewichtsverlust aber nicht immer die Folge einer Fettreduzierung. Anfangs werden oftmals Wasserreserven reduziert. Zudem nimmt ein Mensch bei einer Diät nicht nur Fett-, sondern auch Muskelgewebe ab. Letzteres wird aber für eine erfolgreiche Fettverbrennung benötigt. Es beginnt damit ein Kreislauf, der nicht sinnig ist und eine gesunde Fettverbrennung nicht unterstützt. Hinzu kommt, dass sich Giftstoffe vor allem in Fettzellen anreichern, werden diese zügig über einen kurzen Zeitraum abgebaut, treten diese plötzlich frei. Die Folgen können Unwohlsein und Schwäche sein.

Nach der Diät ist oftmals vor der Diät

Sobald die Diät vollendet ist, tritt schnell die Ernüchterung ein. Zwar wurden viele Kilos durch die Diät verloren, diese sammeln sich jedoch sehr schnell wieder an, sobald eine normale Ernährung erfolgt. Das liegt daran, dass der Körper gelernt hat, dass er jederzeit auf Sparflamme gesetzt werden kann und lagert deshalb sicherheitshalber einen Vorrat für schlechte Zeiten an. Der berühmte Jo-Jo-Effekt tritt damit ein.

Um einfach gesund leben zu können und dabei einige Kilos zu verlieren ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung unabdingbar. Natürlich abnehmen gelingt nur dann wenn der Anwender auf seine Körpersignale hört und sich nicht von schnellen Diättrends verleiten lässt. Eine ausgewogene Ernährung mit einer angezeigten Kalorienaufnahme ergänzt durch ein Sportprogramm ist in de meisten Fällen ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

1 Trackback von "Diäten und ihre Gefahren"

  1. am 23. Mai 2013 um 09:09